Hausfrauentrick: Zähne mit Aktivkohle putzen, um sie zu bleichen


3 shares

Gelbe oder verfärbte Zähne zu haben, macht bestimmt keinen Spaß. Es sind wahrscheinlich viele von uns (ich genauso), die sich in den vorhergehenden Zeilen wiedererkennen und die sich zu wünschen, weißere Zähne zu haben.

Verfärbungen loszuwerden, kann teuer sein, weil man zum Zahnarzt gehen muss, um professionelle Hilfe darin in Anspruch zu nehmen.

Doch wenn ihr wie ich seid, macht ihr auch keine Zahnbleichung. Sie ist nicht nur teuer – sondern vor allem voll von giftigen Chemikalien, die laut Forschern sogar Krebs verursachen können.

Als ich jedoch neulich mit meiner Großmutter sprach, hatte sie einen tollen Trick! Sie hat ihr ganzes Leben lang Kaffee getrunken und war außerdem starke Raucherin – aber sie hat trotzdem weiße Zähne, ohne sie jemals gebleicht zu haben. Ich habe ihr nicht geglaubt, dass der Trick überhaupt funktionieren würde, bis ich ihn selbst ausprobiert habe.

Das Geheimnis? Aktivkohle!

Aktivkohle hat bindende Eigenschaften und dient als Klebstoff, der Kaffeeflecken sowie Wein- und Teeflecken entfernt – und sogar gegen Karies ankämpfen kann.

Die Aufnahme von Aktivkohle im Körper ist absolut ungefährlich; sie wird in der Tat zur Behandlung von Vergiftungen eingesetzt. Aktivkohle trägt also keine Risiken wie viele andere Chemikalien, die auf dem Markt erhältlich sind.

So macht ihr es auf eine sichere Art und Weise:

1. Zerkleinert eine Tablette mit Aktivkohle und schüttet ein wenig Pulver davon in eine Tasse.

2. Mischt einen Teelöffel Wasser zur Aktivkohle, sodass eine teigähnliche Masse entsteht.

3. Bürstet die Masse vorsichtig über eure Zähne.

4. Wartet 3 Minuten und spült den Mund richtig aus

So einfach ist das!

Allerdings kann das Pulver die Zähne langsam porös machen, wenn man es zu oft für die Zahnreinigung nutzt. Seid also vorsichtig – Zahnärzte empfehlen, dass man es nicht mehr als einmal pro Woche anwendet.

Dieser Trick scheint für viele Menschen zu funktionieren, daher lohnt es sich, ihn zu testen! Aktivkohle kann man in jedem Gesundheitsladen kaufen und eine Zahnreinigung muss nicht einmal teuer sein.

Hier könnt ihr ein Video sehen, wie ihr eine fortschrittliche Zahnpasta-Version anwenden könnt:

 


Like it? Share with your friends!

3 shares